NEUBAU EINES ZWEI GESCHOSSIGEN MANSARDENDACHES & DENKMALGERECHTE FASSADENSANIERUNG

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde im 2. Weltkrieg stark beschädigt und besitzt seit dieser Zeit einen notdürftig hergestellten Dachstuhl welcher dem Gebäude nicht angemessen erscheint. Das 4-geschossige Stadthaus aus der Gründerzeit hat nach den Wünschen der Eigentümer nun ein neues Dach erhalten. Um mehr Wohnraum zu gewinnen, wurde der bestehende marode Dachstuhl komplett entfernt und durch ein Mansardendach ersetzt. Die neu entstandene Wohneinheit ist über 2 Etagen ausgeführt, und hat eine rückseitige Dachterrasse.
Der neue Dachstuhl wurde in grossen Teilen aus vorgefertigten Brettsperrholzelemnten erstellt, welche im Innenraum teilweise absichtlich sichtbar gehalten wurden. Durch diese Bauweise konnte eine nahezu „stützenfreie“ Dachkonstruktion ermöglicht werden.

Im Zuge der Aufstockung wird auch eine umfassende Fassadensanierung des Gebäudes vorgenommen. Alte Stuckelemente werden überarbeitet und die Putzfassade in den ursprünglichen Zustand versetzt.

Leistungsphasen: 1-8 Entwurf-Bauüberwachung
Köln Mülheim, Fertigstellung: Sommer 2019